Nachbericht FLJ U15 Weekend

Der Grunddurchgang ist geschafft! Am 13. Und 14. Mai fand in Wr. Neustadt, der Heimstätte der Stonefield Raptors, der dritte und vierte Spieltag der FLJ U15 statt. Strahlender Sonnenschein und eine tolle Atmosphäre lieferten die Grundlage für ein spannendes Event, bei dem vor allem die Qualifikation für den Finalspieltag, der FLJ Juniorbowl II, im Vordergrund stand. Dabei gab es nicht nur aufgrund des heißen Wetters hitzige Begegnungen, bei denen es auch die eine oder andere Überraschung zustande kam.

Ohne Überraschungen liefen die Spieltage für den Tabellenführer den Vienna Vipers ab, denn auch die Rückspiele der Meisterschaft wurden ungeschlagen beendet. Damit entsprechen sie weiterhin ihrer Favoritenrolle und sicherten sich mit 14 Siegen, sowie einem großartigen Punkteverhältnis von 668:63, den 1. Platz.

Gleich dahinter ergatterten die Dark Angels auf souveränen Art und Weise einen weiteren Startplatz für den Finalspieltag. Im Gegensatz zur letzten Gameweek konnten sie diesmal mit mehr Spielern antreten und zeigten dabei phasenweise hervorragen-den Flag-Football. Die Angels mussten sich neben zwei knapperen Partien wiederum nur den Vipers geschlagen geben und sind somit gefährlichster Verfolger im Titelrennen. 

Ebenfalls unverändert zur ersten Woche verteidigten die Stonefield Raptors ihren heiß begehrten 3. Platz und freuten sich riesig über das Gesamtergebnis in ihrem Rookie-Year. Trotz einiger Anfangsschwierigkeiten in den ersten drei Spielen konnten vor allem die Muttertags-Partien gewonnen werden, wo vor allem die Defense (man blieb am Sonntag ohne Gegenpunkte) glänzte.

Für die wohl größte Überraschung des Turniers sorgten die Spieler/-innen von Amstetten Thunder, denen wohl nur noch Außenseiterchancen zugesprochen wurden. Nach einer Ausgangslage von nur einem Sieg in den ersten sieben Spielen erkämpften sie sich mit einer furiosen Leistung mit fünf Wins in der Rückrunde und dank eines besseren Punkteverhältnisses den 4. Platz und komplettieren somit die Teilnehmer der Juniorbowl II. 

Den „Kürzeren“ in diesem Szenario zogen leider die Flag Knights aus Wien, die an diesen beiden Spieltagen trotz beherztem Auftreten nur gegen ihre Namensvettern aus Znojmo gewinnen konnten und sich den anderen Teams, die mit einigen neuen Gesichtern angetreten sind, beugen mussten. Trotzdem muss dieser jungen Truppe für ihre engagierte Leistung herzlich gratuliert werden und lässt das Team sehr positiv in die Zukunft blicken.

Auf dem sechsten Rang landeten die Gastgeber der ersten beiden Spieltage. Die „Indianer“ aus Klosterneuburg  konnten diesmal einen Sieg mehr als zuvor einfahren und steigen somit mit einem soliden Turnierergebnis von 5-8-1 (W-L-T) aus. Dabei wurden sie lautstark und stimmgewaltig von ihren mitgereisten Fans unterstützt, welche dabei auch für ein atmosphärisches Highlight sorgten. 

Leider erwischten diesmal die Badgers aufgrund zahlreicher Ausfälle ein spielerisch eher düsteres Wochenende. Nach einem Unentschieden und zwei Siege in der ersten Meisterschaftshälfte, gingen sie diesmal ohne Sieg vom Platz. Trotz einiger guter Spielaktionen vor allem im Running-Game konnten sie nicht an ihren bisherigen Leistungen anknüpfen und rutschen somit auf den 7. Platz zurück.

Last but not least sind unsere Nachbarn aus Tschechien zu erwähnen, die trotz der langen Anreise mit einem großen und motivierten Kader angetreten sind und dafür auch belohnt wurden. Sie konnten ihren ersten Sieg und diesen sogar ohne Gegen-score einfahren, was zu einem versöhnlichen Abschluss ihrer Meisterschaftsbilanz führte und man auch viel Potential für zukünftige Spiele erkennen konnte.

Abschließend möchten sich die Stonefield Raptors als diesmalige Gastgeber bei allen mitwirkenden Spielern, Trainern, Referees und Zusehern für den fairen und reibungs-losen Ablauf dieser Gameweek bedanken. Auch das zahlreiche Erscheinen, vor allem am Muttertag, ist hier lobend zu erwähnen. Wir sind sehr froh und dankbar einen Bei-trag zur Verbreitung und Stärkung des Flagfootballsports im Jugendbereich leisten zu dürfen, der Spaß und Wettkampf harmonisch miteinander zusammenführt.

Alexander Kelemen & Christoph Liebhart 

Stonefield Raptors

 

FLJ U15 Week 2

Am kommenden Wochenende – Samstag 13.5. & Sonntag 14.5. – geht die FLJ U15 Saison in ihre letzten beiden Gamedays vor dem Finale (24.Juni).

Gespielt wird diesmal in Wiener Neustadt am Platz der Europaschule.

 

Unsere Juniors haben an beiden Tagen in Summe 7 Spiele zu absolvieren, und nach derzeitigem Stand gute Chancen in die Top 4 der Gesamttabelle zu kommen – und somit den Einzug in den Final Bowl zu schaffen.

Die Ergebnisse der letzten beiden Spieltage lassen viel Spannung für alle Teams erwarten.

Wir haben auch diesmal wieder eine Kantine aufgestellt und freuen uns, wenn ihr alle vorbei kommt und unsere NachwuchsspielerInnen lautstark anfeuert und unterstützt.

 

Die Spiele der Stonefield Raptors U15 steigen:

Samstag:

12:30 Uhr Stonefield Raptors vs Amstetten Thunder

15:00 Uhr Stonefield Raptors vs Dark Angels

16:15 Uhr Stonefield Raptors vs Vienna Vipers

17:30 Uhr Stonefield Raptors vs Znojmo Knights

 

Sonntag:

13:45 Uhr Stonefield Raptors vs Klosterneuburg Indians

16:15 Uhr Stonefield Raptors vs Münchendorf Badgers

17:30 Uhr Stonefield Raptors vs Vienna Knights

 

stay tuned

U15 Gamedays Week 1

Am Samstag den 29.04. und am Sonntag den 30.04. fanden die ersten beiden Spieltage der FLJ Saison 2017 statt, wo erstmals das Nachwuchsteam der U15 der Stonefield Raptors antrat. Denn erst im Herbst des Vorjahrs wurde der Nachwuchsbereich des jungen Vereins aus Wr. Neustadt installiert. Völlig ungewiss, ob die harte Arbeit in den Wochen der Vorbereitung und Trainings fruchten würde, reiste man am Samstag mit einigen schmerzhaften Ausfällen nach Klosterneuburg und hatte zu Beginn gleich ein Messen mit dem zweiten Rookie Team aus Amstetten. Durch eine beherzte Leistung der Offense und Defense konnte dieses Auftaktspiel gegen Amstetten Thunder sogleich mit 21-6 gewonnen werden. Unsere junger Tailback/Reciever Clemens Moser konnte dabei den ersten Touchdown in der Raptors-Jugend Historie sicherstellen. Im zweiten Duell kam es zu einem Duell mit den Dark Angels, welches lange Zeit offengehalten wurde und leider durch ein unglückliches Ereignis entschieden wurde. Zwei Spieler der Starting Defense stießen mit ihren Köpfen zusammen und mussten den Spieltag vorzeitig beenden. Die so geschwächte Defense konnte dem Druck der starken Angels nicht mehr standhalten und musste sich mit 21-32 geschlagen geben. Im darauffolgenden Spiel gegen die favorisierten Vipers musste großes Lehrgeld bezahlt werden und ein Loss mit 7-38 verbucht werden. Im abschließenden Vergleichskampf gegen die Znojmo Knights quälten sich unsere schon müden Jungs und unser taffes Mädel zu einem mühsamen 14-7 Erfolg der erst mit dem letzten Angriff durch einen wunderschönen Drive sichergestellt wurde. Lukas Fuxreiter spielte an diesem Tag mehrere Positionen in Offense und Defense und war so hauptverantwortlich, dass dieser Spieltag so positiv für uns endete. 

Am nächsten Tag konnten die beiden am Vortag verletzten Spieler wieder in Klosterneuburg begrüßt werden und auch die Offense konnte in nahezu Bestbesetzung auflaufen. Top motiviert und von den Coaches auf die kommenden Aufgaben gut vorbereitet, konnte gleich zu Beginn ein abgeklärter Sieg gegen die Indians verbucht werden. Dabei wurden die Scoring Qualitäten von Simon Barwitzius eindrucksvoll unter Beweis gestellt, welcher nach idealen Pässen unseres erneut stark aufspielenden Quaterbacks Isaak Pop alleine 6 TDs verbuchte und so den ungefährdeten 50-7 Erfolg sicherstellte. Im nächsten Spiel gegen die Badgers konnte diese starke Leistung bestätigt werden und die Partie wieder souverän mit 34-7 gewonnen werden. Getrübt wurde der Erfolg nur von der schwereren Verletzung des gegnerischen QBs am Ende des Spiels, den wir auf diesem Wege gute Besserung und eine schnelle Genesung wünschen möchten. Im letzten Spiel wurden nochmals die letzten Kräfte mobilisiert und gegen unseren direkten Tabellennachbarn, den Vienna Knights, aufgrund einer wieder äußerst starken Defense Leistung rund um unserem Defense Captain Stefan Brose, ein ungefährdeter 32-6 Sieg eingefahren. 

Wir möchten dem gesamten Team zu diesen grandiosen Leistungen gratulieren und sind sehr, sehr stolz auf die Leistungen unserer Nachwuchs-Raptoren. Jetzt gilt es aus den Erfahrungen weiter zu lernen und sich sukzessive weiterzuentwicklen, damit das erklärte Saisonziel, die Teilnahme an der Championsbowl, Realität werden kann. Ganz herzlich möchten wir uns bei den Veranstaltern bedanken, die diesen großartigen Event erst ermöglicht haben. Vielen Dank an Harald Kuttner und den Klosterneuburg Indians für den tollen Einsatz und die top Organisation!

Christoph Liebhart, Stonefield Raptors

Team1Def1End_N757509_N757516_N757452_N757482_N757428_N757445_N757409_N757560_N757528

Youth Flag Cup

Am 24.01.2017 fand in Wien der Youth Flag Cup statt.

Erstmals konnten hierbei unsere Teenage Stonefield Raptors auftreten. Zu neunt gings also nach Wien und nach 4 spannenden Spielen konnten unsere Junioren den tollen 4ten Platz (bei 9 angetretenen Mannschaften) im U15 Bewerb erreichen.

Den 5ten Platz erreichten die BG Babenbergerring Warriors – die mit einigen Raptors Junioren antraten.

Schritte in die Zukunft

Ein großer Schritt in bzw. für die Zukunft ist getan.

Seit Ende September gibt es bei den Stonefield Raptors erstmals auch ein Jugendteam.

Unsere Teenage Raptors haben Ende September ihr Training begonnen und gleich vom Start weg fanden sich 10 Burschen.

Für heuer wird noch das Training im Vordergrund stehen, aber bereits 2017 wird unser U15 Team in den Ligaspielbetrieb der FLJ einsteigen.

Wer also Lust und Laune hat hier mitzumachen, kann sich gerne über das Kontaktformular an uns wenden. 🙂

 

Ein weiterer Schritt wird gerade vorbereitet.

Für 2017 wird nämlich die Teilnahme an der FLA2 (= die zweithöchste Spielklasse in Österreich) angestrebt. Die Vorbereitungen hierfür laufen bereits.

Zum Ende der Saison 2016 steht allerdings zuerst noch die Final Bowl in der FLS auf dem Programm.

Am Sonntag 09. Oktober 2016 in Salzburg.

Letztes Jahr konnten wir dort den 6ten Platz erreichen. Nach den bisherigen Ergebnissen heuer ist nun aber ein Platz unter den ersten 3 unser großes Ziel.

 

stay tuned